Interprofessioneller Diplomlehrgang "Integrative Health Care - Therapeutic Touch"

Postgraduierte interprofessionelle Weiterbildung für Health Professionals - 36 ECTS (WL 900) - Start 16.09.2017

Der interprofessionelle Diplomlehrgang im Umfang von 36 ECTS (WL 900), inklusive Blended Learning, bietet Health Professionals eine berufsbegleitende evidenzbasierte Weiterbildung mit dem Schwerpunkt "Therapeutic Touch" als evidenzbasierte holistische Therapie, Mind-Body Therapie, komplementäres pflegetherapeutisches, komplementärmedizinisches und integratives Konzept.

In Österreich ist Therapeutic Touch seit 2003 im offenen Curriculum für die Ausbildung des Gehobenen Dienstes in Allgemeiner Gesundheits- und Krankenpflege (ÖBIG 2003) als komplementäres Pflegekonzept integriert.

Therapeutic Touch ist als Weiterbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege-Weiterbildungsverordnung 11 Abs. 1 und 2 (GuK-WV), BGBl II Nr. 453/2006 verankert. Die Inhalte von Weiterbildungen haben den neuesten pflege-wissenschaftlichen und medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen sowie erforderlichenfalls den Erkenntnissen und Erfahrungen von anderen, für die Berufsausübung relevanten Wissensbereichen Rechnung zu tragen sowie sicherzustellen, dass mit der Weiterbildung die für die jeweilige Tätigkeit erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten von den Teilnehmenden erworben werden.

Der interprofessionelle Diplomlehrgang erfüllt nach 12 Modulen, einer fachspezifischen Abschlussarbeit und dem Abschlusskolloquium für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege die Voraussetzungen für die Anerkennung als Weiterbildung "Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch" gemäß 64 GuKG und 11 GuK-WV.

Zielgruppe

Die Zielgruppe entspricht der multiprofessionellen Anwendung von Therapeutic Touch und umfasst Gesundheitsberufe, insbesondere den Gehobenern Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, PsychotherapeutInnen, GanzheitsmedizinerInnen, AbsolventInnen mit einem international anerkannten akademischen Studienabschluss aus dem Gesundheits- und Sozialbereich und mindestens zwei Jahren einschlägiger Berufspraxis.

Umfang - 18 Module in 3 Abschnitten über 4 Semester

Der interprofessionelle Diplomlehrgang ist berufsbegleitend und modular strukturiert und wird zur aufbauenden Kompetenzentwicklung in drei aufeinander aufbauenden Kompetenzstufen mit Präsenzmodulen, Praxismodulen und Peer Groups angeboten.

Certified Program - 1 Sem.

Im Certified Program (1 Semester) des interprofessionellen Diplomlehrgangs mit drei Präsenzmodulen und einem Praxisprojektmodul werden die Grundlagen von Therapeutic Touch als holistische Therapie, Mind Body Therapie, komplementäre pflegetherapeutische Intervention und komplementärmedizinische Behandlung mit 4 ECTS (WL 100) gelehrt.

Die Lernfelder umfassen die Entwicklung von Therapeutic Touch aus jahrtausende alten traditionellen Medizinlehren, biophysikalische, biomedizinische, bioenergetische und regulationsbiologische Aspekte von Therapeutic Touch, dynamische interaktive Phasen des Therapeutic Touch Prozesses, psychosoziale und psychophysische Regulation, Nursing und Multidisziplinary Research, Science of Unitary Human Beings. Therapeutic Touch Interventionskonzepte, Hands-On-Training, klinische Anwendungsbereiche von Therapeutic Touch, Self-Care-Kompetenz, Ethik und Recht.

Nach Absolvierung der theoretischen und praktischen Lehreinheiten, einer praktischen und schriftlichen Prüfung sowie des Praxisprojektes wird die erste Therapeutic Touch spezifische Kompetenzstufe erreicht:

"Therapeutic Touch Practitioner"

Therapeutic Touch Practitioner erfüllen die qualitativen Mindestanforderungen für die Integration von Therapeutic Touch Interventionen in das eigene berufliche Handlungsfeld. Der Gehobene Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege kann die erlernten Therapeutic Touch Pflegeinterventionen, nach dem Einverständnis der Pflegedienstleitung, pflegeindiziert im eigenverantwortlichen Bereich ( 14 GuKG) anwenden.

Diploma Program - 2 Sem.

Das Diploma Program (2 Semester) des interprofessionellen Diplomlehrgangs mit 9 Modulen im Ausmaß von 14 ECTS (WL 350) inklusive Blended Learning, bei welchen anteilsmäßig 12 ECTS (WL 300) auf den Diplom Therapeutic Touch Practitioner entfallen, kann aufbauend auf das Certified Program des interprofessionellen Diplomlehrgangs "Integrative Health Care - Therapeutic Touch" oder des Universitätslehrgangs "Complementary Health Care" der Donau-Universität Krems absolviert werden. Sollten Sie über eine andere Basisausbildung in Therapeutic Touch verfügen, kann im Rahmen eines Upgrade Program eine Gleichstellung erzielt werden.

Angehörige des Gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege erwerben nach insgesamt 11 Modulen mit 10 ECTS (WL 250), einer fachspezifischen Abschlussarbeit und einem Abschlusskolloquium entsprechend GuKG 64 und GuK-WV 11 die pflegefachlichspezifische Qualifikation:

"Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch"

Damit ist die fachliche Kompetenz für die Anwendung von Therapeutic Touch in der pflegerischen Regelversorgung und freiberuflichen Praxis erfüllt. Die Lernfelder entsprechen dem Curriculum der ÖGKOP (Österreichische Internationale Gesellschaft für Komplementäre und Ganzheitliche Pflege), das dem Bundesministerium für Gesundheit vorliegt. Die Zugangsvoraussetzungen für eine Mitgliedschaft bei der ÖGKOP (Österreichische Internationale Gesellschaft für Komplementäre und Ganzheitliche Pflege) sind ab dieser Kompetenzstufe gegeben. Health Professionals erreichen nach insgesamt 13 Modulen, inklusive eines Praxisprojektmoduls mit 45 dokumentierten Therapeutic Touch Interventionen, 5 Reverse Therapeutic Touch Interventionen sowie 45 Stunden supervidiertem Behandlungspraktikum in Peer Groups, im Klinikum oder Public Health Setting, der schriftlichen Diplomarbeit, praktischen Diplomprüfung und dem Abschlusskolloquium die Therapeutic Touch fachspezifische Kompetenzstufe:

"Diplom Therapeutic Touch Practitioner"

Diplom Therapeutic Touch Practitioner haben die Therapeutic Touch spezifische Kompetenz, Therapeutic Touch in der Regelversorgung und in der freiberuflichen Praxis zu implementieren. Die Zugangsvoraussetzungen für einen Beitritt beim Netzwerk der Therapeutic Touch Practitioners Austria sind erfüllt.



Expert Program - 1 Sem.

Das Expert Program (1 Semester) im Umfang von 18 ECTS (WL 450) inklusive Blended Learning, mit 6 Präsenzmodulen, einem Health Promotion Projekt und einem Praxisprojekt, bei welchem eine Case-Study durchgeführt wird, kann aufbauend auf das Diploma Program des interprofessionellen Diplomlehrgangs absolviert werden. Die Schwerpunkte liegen in der konzeptionellen Erweiterung von Therapeutic Touch, dem gesundheitswissenschaftlichen Salutogenesekonzept, Person, Interaktion mit Dialogpflegeintervention nach M. Rogers und Personzentrierter Gesprächsführung nach C. Rogers, Public Health und Public Health in Nursing, Projektmanagement bezogen auf das Health Promotion Projekt und Einführung in wissenschaftliches Arbeiten mit Begleitung bei einer Case Study.
Health Professionals erwerben die fachliche Kompetenz, Therapeutic Touch als integratives Konzept in spezialisierten Versorgungskontexten und in der freiberuflichen Praxis zu implementieren. Health Professionals erwerben das Diplom

"Integrative Health Care - Therapeutic Touch"

und damit die fachspezifische Kompetenz, Therapeutic Touch, inklusive der konzeptionellen Erweiterung als Integrative Therapeutic Touch Konzept, unter Berücksichtigung salutogenetischer, kommunikativer und regulationsbiologischer Aspekte zur Förderung des Gesundheitspotentials von einzelnen Menschen und im Sinne von Public Health in Form von Health Promotion Projekten anzubieten. Die fachliche Qualifikation für eine pädagogische Tätigkeit ist mit dem Zertifikat nicht verbunden.

Teilnahmegebühren

Certified Program Euro 900,- Diploma Program Euro 1800,- Expert Program Euro 1600,-
Inklusive aller Abgaben, Skripten, Best Practice Guide, Supervision, Begutachtungs- und Prüfungsgebühren
Nach der Anzahlung von Euro 300,- für das erste Modul werden die Teilnahmegebühren modulweise in Rechnung gestellt.

Frühbucherbonus

Bis 1. März 2017 Euro 100,-

Anmeldeschluss für das Certified Program

1. Juli 2017

Anmeldemodus

Die verbindliche Anmeldung erfolgt, nach der Zusendung von Detailinformationen, schriftlich mittels Anmeldeformular.

Maximale Gruppengröße

Entsprechend pädagogischen Qualitätskriterien, welche sich auf eine aufbauende Handlungskompetenz beziehen, beträgt die maximale Gruppengröße für das Certified Program 16 Personen.

Pädagogische und fachwissenschaftliche Leitung

Univ.-Lektorin DGKS Heidi M. Ploner, BScN, MScN, MSc, MAS, AE
Doktorandin Integrative Health Sciences

Qualifikation

AbsolventInnen des interdisziplinären Diplomlehrgangs "Integrative Health Care - Therapeutic Touch" haben die Qualifikation, Therapeutic Touch unter Einbeziehung pflege- und gesundheitswissenschaftlicher, kommunikativer und regulationsbiologischer Aspekte in ihr fachspezifisches berufliches Handlungsfeld und/oder ihre freiberufliche Praxis zu integrieren.

  • Information Interdisziplinärer Lehrgang "Integrative Health Care - Therapeutic Touch>



  • Integrative Therapeutic Touch Institute (November 2016)